• 1
  • 2

Chorsingen und Covid-19

 

"Ohne Kunst wird's still"

 

Update 7.4.2021

Der Schulbetriebserlass des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung, GZ 2021-0.202.824, wurde verändert, sodass ab 12.4. (in Wien, Niederösterreich und Burgenland) bzw. ab 6.4. (in allen anderen Bundesländern) das Singen für SchülerInnen im Freien wieder erlaubt ist. Die für Vorarlberg geltenden spezifischen Regelungen der 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung bleiben bis 25. April in Kraft (§ 24).

Der Chorverband Österreich ist sehr erfreut, dass deren Bemühungen dazu beigetragen haben, das Singen den SchülerInnen endlich wieder zu erlauben.

Schulbetrieb-Erlass

Update 01.4.2021 [gültig bis zum Ablauf des 11.April 2021]

Die 6. Novelle zur 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung vom 30.3.2021 führt dazu, dass die seit 15.3.2021 geltenden Regelungen für Chöre sowie für außerschulische Jugenderziehung und Jugendarbeit unverändert bis Ablauf des 25.4.2021 weitergelten. Die für Vorarlberg geltenden spezifischen Regelungen bleiben bis 11. April in Kraft (§ 24). Für Burgenland, Niederösterreich und Wien gibt es neue Regelungen mit landesspezifischer Geltungsdauer, die auch den Bereich der außerschulischen Jugenderziehung und Jugendarbeit betreffen (§ 25).

Update 15.3.2021 

Mit der 4. Novelle der 4. Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung ist zwar weiterhin das Proben in Chören – mit Ausnahme der Profichöre – untersagt, aber die außerschulische Jugenderziehung und Jugendarbeit ist ab 15. März wieder möglich:
„Veranstaltungen im Rahmen der außerschulischen Jugenderziehung und Jugendarbeit sind mit bis zu zehn Personen, die das 18. Lebensjahr nicht vollendet haben, zuzüglich zwei volljähriger Betreuungspersonen zulässig.“ (§ 14 Abs 1) Unter Veranstaltungen im Rahmen der außerschulischen Jugenderziehung und Jugendarbeit fallen auch Proben von Kinder- und Jugendchören.

Voraussetzung ist ein Covid-19-Präventionskonzept sowie die Einhaltung des 2-Meter-Abstands zu haushaltsfremden Personen und das Tragen der FFP2-Maske. Wenn es das Covid-19-Präventionskonzept vorsieht, kann eine dieser beiden Voraussetzungen entfallen. Weiters sind die Kontaktdaten aller TeilnehmerInnen zu erheben und 28 Tage zugriffsgesichert aufzubewahren. Betreuungspersonen haben spätestens alle 7 Tage einen negativen Antigen-Test oder einen negativen molekularbiologischen Test vorzulegen. Wenn dieser Nachweis nicht vorliegt, ist eine FFP2-Maske zu tragen. Bei Veranstaltungen der außerschulischen Jugenderziehung und Jugendarbeit in geschlossenen Räumen ist zusätzlich das Vorliegen eines negatives Antigen-Tests (max. 48 Stunden alt) oder eines negativen molekularbiologischen Tests (max. 72 Stunden alt) Voraussetzung für die Teilnahme der Jugendlichen. Für Vorarlberg gibt es spezifische Regelungen, auch für den Bereich der außerschulischen Jugenderziehung und Jugendarbeit (§ 24).  Diese Regelungen gelten bis zum Ablauf des 11. April.

Update 27.2.2021  

Die 2. Novelle der 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung vom 25.2.2021 führt dazu, dass die seit 8.2.2021 geltenden Regelungen für Chöre unverändert bis Ablauf des 9.3.2021 weitergelten.

Update 18.02.2021

Die 1. Novelle der 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung (4. COVID-19-SchuMaV) vom 17.2.2021 führt dazu, dass die im Update vom 8.2.2021 angeführten Regelungen unverändert bis Ablauf des 27.2.2021 weitergelten.

Update 8.2.2021

Am 8.2.2021 tritt die 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung (4. COVID-19-SchuMaV) in Kraft. Inhaltlich dürfen weiterhin keine Veranstaltungen – und damit keine Chorproben oder Konzerte – stattfinden. Relevante Ausnahmen für Chöre sind:

  •  „Proben und künstlerische Darbietungen ohne Publikum, die zu beruflichen Zwecken erfolgen“ (§ 13 Abs 3 Z 8 iVm § 13 Abs 6 4.COVID-19-SchuMaV), d.h. nur Berufschöre dürfen unter gewissen Bedingungen (COVID-19 Präventionskonzept, COVID-19-Beauftragter etc.) proben.
  • „Zusammenkünfte“ von max. 4 Personen aus zwei verschiedenen Haushalten und deren minderjährige Kinder (in Summe bis zu 6 Kinder), wobei ein 2-Meter-Abstand zwischen haushaltsfremden Personen und das Tragen einer FFP 2-Maske in geschlossenen Räumen vorgeschrieben ist (§ 13 Abs 3 Z 10 iVm § 13 Abs 4 4.COVID-SchuMaV).

Update 15.1.2021 [gültig bis 24.1.2021]

Die 2. Novelle der 2. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung (2. COVID-19-NotMV) vom 14.1.2021 führt dazu, dass die seit 26.12.2020 geltenden Regelungen unverändert bis Ablauf des 24.1.2021 weitergelten.

Update 5.1.2021 [gültig bis 14.1.2021]

Die 2. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung (2. COVID-19-NotMV) wurde mit 4.1.2021 novelliert, sodass die darin enthaltenen Regelungen (vgl. Update 26.12.2020) unverändert bis Ablauf des 14.1.2021 weiter gelten.

Update 26.12.2020 [gültig bis 4.1.2021]

Mit In-Kraft-Treten der 2. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung (2. COVID-19-NotMV) am 26.12.2020 tritt die 3. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung außer Kraft. Inhaltlich dürfen weiterhin keine Veranstaltungen – und damit keine Chorproben oder Konzerte – stattfinden oder besucht werden. Ausgenommen sind lediglich „Proben und künstlerische Darbietungen ohne Publikum, die zu beruflichen Zwecken erfolgen“ (§ 12 Abs 1 Z 8 iVm § 12 Abs 4 2.COVID-19-NotMV), weshalb nur Berufschöre unter gewissen Bedingungen (COVID-19 Präventionskonzept, COVID-19-Beauftragter etc.) proben dürfen. Diese Regelungen gelten bis 4.1.2021.

Update 17.11.2020

Mit In-Kraft-Treten der neuen COVID-19-Notmaßnahmenverordnung (COVID-19-NotMV) am 17.11.2020 treten die bisher geltenden Regelungen der COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung außer Kraft.


Die COVID-19-Notmaßnahmenverordnung ist die rechtliche Grundlage für den sog. zweiten Lockdown. Es dürfen keine Veranstaltungen – und damit keine Chorproben oder Konzerte – besucht werden.

Ausgenommen sind lediglich „Proben und künstlerische Darbietungen ohne Publikum, die zu beruflichen Zwecken erfolgen“ (§ 12 Abs 1 Z 8 COVID-19-NotMV), was bedeutet, dass nur Berufschöre unter gewissen Bedingungen (COVID-19 Präventionskonzept, COVID-19-Beauftragter) proben dürfen.

Diese Regelungen gelten bis 6.12.2020, was danach vorgegeben wird, ist derzeit unklar.
Der Chorverband Österreich setzt sich dafür ein, dass nach Beendigung des Lockdowns ein verantwortungsbewusstes Proben für die Chöre wieder möglich sein wird.
Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.chorverband.at/covid-19

Tags: Proben, Covid-19

Aus Freude und Liebe zum Singen

  • Sie feiern - Wir singen

    Wir singen für Sie auf Hochzeiten, Taufen und anderen persönlichen Festlichkeiten.  Geben Sie Ihrer Feier eine besondere Note und buchen Sie uns als Chor oder als kleines Ensemble für die musikalische Untermalung! weiterlesen
  • Unsere Konzerte

    Unser Chor tritt alljährlich im Rahmen der Korneuburger Musiktage im Frühjahr mit zeitgenössischer, rhythmischer Chormusik auf und nimmt im Herbst regelmäßig an den traditionellen Adventsingen in Spillern und im Wiener Rathaus teil. Dazu kommen viele kleinere Auftritte bei kirchlichen Feiern, Hochzeiten, Taufen und Jubiläen.   Wir freuen uns über Ihren Besuch!   weiterlesen
  • Aus dem Vereinsleben

    Wir treffen uns einmal wöchentlich in Oberrohrbach zu den Chorproben. Da wird intensiv gesungen und geprobt, speziell vor den Konzerten im Frühjahr und Dezember. Auch wenn es oft anstrengend zugeht - Spaß und Freude beim Singen und Musizieren ist immer dabei. weiterlesen
  • 1

MUSIC has brought us together

Music is why we have come. And when we sing in harmony,  music will make us one.

"This is an open invitation for every one of you - We want to be an inspiration that's why we share the news.

We know the magic is the music, the power is the song. And if you let us, we will use it, so come and sing along."

Über uns

Wir sind ein buntgemischter SATB Chor mit Klavierbegleitung, spezialiert auf rhythmische, zeitgenössische Chormusik.